IMG_0597.jpg

Foodbank Tiruvanamalai

Im Sai Shakti Zentrum in Tiruvanamalai, Südindien, erhalten Sadhus einmal pro Woche eine nährende Mahlzeit. 

 

Ein Sadhu ist ein religiöser Asket, Bettelmönch oder jede heilige Person im Hindu- oder Jainismus, die dem weltlichen Leben entsagt hat. Sie werden manchmal auch als Yogi, Sanyasi oder Vairagi bezeichnet. Wörtlich bedeutet dies jemand, der ein „Sadhana“ praktiziert oder eifrig einem Weg der spirituellen Disziplin folgt. Der Sadhu widmet sich ausschließlich der Erlangung von Moksa (Befreiung aus dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt).

 

Auf einem Grundstück neben dem Tempel, das seit Anfang des Jahres 2022 zur Verfügung steht, soll eine Lebensmittelküche entstehen, aus der diese Männer und Frauen in Zukunft täglich versorgt werden können.